Deutsch-Deutsche Geschichte in Bildung und Schule
This text will be replaced
Wissen

Unterrichtsthema 09: Freie Wahlen in der DDR

Autor

Redaktion

Datum

17.03.2010

Kommentare

0

Kategorien

Wissen

Kontakt

Redaktion

Download

Beitrag (Flash Video)
Modul 1 als PDF
Modul 2 als PDF
Modul 3 als PDF
Modul 4 als PDF

Drucken

Diese Seite drucken

Das gab‘s noch nie, das kam nicht wieder: Am 18. März 1990 entschieden mehr als zwölf Millionen DDR-Bürger erst- und letztmals in freier, geheimer und gleicher Wahl über die Zusammensetzung der Volkskammer. Statt der "Kandidaten der Nationalen Front" und der bis dato üblichen Einheitslisten warben zwei Dutzend Parteien um die Gunst der Wähler.
 
Das erste Parlament der DDR, das den Volkswillen repräsentierte, war zugleich ihr letztes. Denn die Menschen in der DDR hatten mit der Wahl ihres Parlamentes zugleich die Abschaffung ihres Staates gewählt. Die Wahl vom 18. März 1990 war zum eindeutigen Plebiszit für eine schnellstmögliche Wiedervereinigung geworden.
 
Bemerkung: Der Film "Der Beitritt – Die letzte Regierung der DDR" eignet sich (in voller Länge ebenso wie als Ausschnitt auf dieser Seite) sehr gut als Einstieg in das Thema "Freie Wahlen in der DDR".
 
Thema 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 141516       Zurück zur Übersicht
 

Module

 
 

Einstieg:

1. Mini-Schülerreferate
Was war das Besondere der freien Wahlen in der DDR? Wie sind die Wahlen zuvor abgelaufen? (10 Min.) (mehr
 
 

Erarbeitung

 
2. Gruppenarbeit – 4 Parteibeispiele
Welche Parteien traten zu der Wahl am 18. März 1990 an? Was stand in ihren Wahlprogrammen? Wer waren die Protagonisten der einzelnen Parteien? (20-60 Min.) (mehr)
 
 

Schlussbetrachtung

 
3. Abschlussgespräch (Wahlplakate)
24 Parteien, politische Vereinigungen und Wahlbündnisse warben um die Stimmen der 12,2 Millionen Wahlberechtigten. Im Zentrum des Wahlkampfes stand nur eine Frage – auf welchem Weg und wie schnell die Wiedervereinigung zu erreichen sei. Bundesdeutsche Parteien griffen massiv in den DDR-Wahlkampf ein, der damit in gewisser Weise zum gesamtdeutschen Wahlkampf wurde. (10 Min.) (mehr)
 
4. (Simuliertes) Interview
Wie könnte sich die Wahl am 18. März 1990 aus Sicht eines Politikers in der DDR angefühlt haben? Wie würde ein damaliger Akteur aus heutiger Sicht die Bedeutung der ersten freien Wahlen einschätzen? (20-90 Min.) (mehr)
 
Video: Ausschnitt aus "Der Beitritt – Die letzte Regierung der DDR" mit freundlicher Genehmigung von "Die Heimatfilm GbR Film- und Medienproduktion"
 
 
Links
 
Volkskammerwahl 1990 | Artikel von Manfred Görtemaker auf www.bpb.de
 
 
Zurück zur Übersicht

Wissen Unterrichtsthema 2: Stasi & Spionage: Modul 5

Unterrichtsthema 2: Stasi & Spionage: Modul 5

Video | Experteninterview über das Vorgehen der Stasi und Opferportrait

Wissen Unterrichtsthema 17: Frauen in Haft: Modul 2c

Unterrichtsthema 17: Frauen in Haft: Modul 2c

Video | Die Unterrichtseinheit zum Thema Frauen in Haft

Wissen Unterrichtsthema 4: Wirtschaft & Arbeit: Modul 8

Unterrichtsthema 4: Wirtschaft & Arbeit: Modul 8

Video | Über den Sinn von Werbung in der DDR